Zu Beginn der Fahrschulausbildung muss jeder einen Antrag auf Fahrerlaubnis beim Straßenverkehrsamt einreichen. Alle Unterlagen gibt es bei uns in der Fahrschule und wir helfen gerne beim Ausfüllen der Formalitäten.

Wenn der Wohnsitz des Fahrschülers in Braunschweig ist, geben wir den Antrag gerne für Sie ab! So sparen Sie sich lästige Wege.

Für den Antrag müssen die nachstehenden Unterlagen eingereicht werden.

  • ein biometrisches Passbild
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass (zur Antragsabgabe beim Straßenverkehrsamt. In Braunschweig genügt eine Personalausweiskopie!)
    (bei ausländischen Fahrschülern brauchen wir zusätzlich einen Aufenthaltstitel)
  • Bei PKW und Motorrad: ein Sehtest (nicht älter als zwei Jahre)
  • Bei Bf 17 (PKW): Anlage 1 und 2 komplett ausgefüllt und unterschrieben (zusätzlich Personalausweiskopien der Erziehungsberechtigten und Führerscheinkopien der Begleitpersonen notwendig!)
  • Bei LKW: ärztliche sowie augenärztliche Untersuchung (nach Fahrerlaubnisverordnung “FeV”)
  • Bei Bus: ärztliche, augenärztliche sowie psychologische Untersuchung (nach Fahrerlaubnisverordnung “FeV”)
  • Bei Bus: ein Führungszeugnis (Belegart O)
  • Bescheinigung über den Erste-Hilfe-Kurs (9 UE)
  • Bei Erweiterung: eine Führerscheinkopie
  • Bei Umschreibung eines ausländischen Führerscheins: eine Übersetzung, z. B. vom ADAC

Antragsgebühren (StVA)

  • 43,40 € bei Ersterteilung
  • 42,60 € bei Erweiterung
  • 59,40 € beim begleiteten Fahren mit 17 inkl. einer Begleitperson; jede weitere kostet 8,30 Euro
  • 28,60 € für Eintrag Schlüsselzahl 95 oder 96