Bus

Führerschein Klasse D / DE

Sicher fahren im Personenverkehr – schaffen Sie sich neue berufliche Perspektiven! In der Bildungsakademie und Fahrschule Rüdebusch machen Sie den Bus Führerschein der Klasse D und/oder DE.

Im Rahmen der Bus Führerscheinausbildung erhalten Sie umfassende Kenntnisse aus der Theorie und fundiertes praktisches Know-How. Nutzen Sie Ihre Chancen und qualifizieren sich als sicherer Busfahrer im nationalen und internationalen Personenverkehr.

Was darf ich mit Klasse D fahren?

  • Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2, A, die zur Beförderung von mehr als 8 Personen außer dem Fahrer ausgelegt und gebaut sind.
  • Außerdem dürfen Anhänger bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg gezogen werden.

Was darf ich mit Klasse DE fahren?

  • Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse D und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg bestehen.

Vorbesitz und Befristung

  • Klasse B (bei Klasse DE muss Klasse D vorhanden sein oder eine gemeinsame Ausbildung durchlaufen werden)
  • Befristung bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres. Ab da und in einem Turnus von 5 Jahren muss die Fahrerlaubnis mit einem ärztlichen und augenärztlichen Gutachten verlängert werden.

Mindestalter

  • 24 Jahre
  • 18 Jahre (nur Linienverkehr bis zu 50 km) bzw. 20 Jahre bei einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder Fachkraft im Fahrbetrieb
  • 21 Jahre bei Ablegen einer Grundqualifikationsprüfung
  • 21 Jahre (nur Linienverkehr bis zu 50 km) bzw. 23 Jahre bei Absolvierung der beschleunigten Grundqualifikation

Einschluss der Klassen

  • Wer die Fahrerlaubnisklasse D erlangt, bekommt automatisch die Klasse D1 mit eingetragen.
  • Der Besitz der Klasse DE schließt die Klassen D1E und BE mit ein.

Die theoretische Mindestausbildung

Bei Theoriestunden spricht man von 90 Min. pro Einheit.

Man benötigt 6 Einheiten Grundwissen bei einer Erweiterung. Hinzu kommen klassenspezifische Themen für die Klasse D:

  • 18 Einheiten bei Vorbesitz Klasse B
  • 12 Einheiten bei Vorbesitz Klasse C1
  • 8 Einheiten bei Vorbesitz Klasse D1 oder C

Bei der Klasse DE ist keine theoretische Ausbildung vorgeschrieben.

Die praktische Mindestausbildung

Bei Fahrstunden spricht man von 45 Min. pro Einheit.

Bei Vorbesitz der Klasse B bzw. C1 von weniger als 2 Jahren

  • 45x Übung
  • 22x Überland
  • 14x Autobahn
  • 8x Nacht

Bei Vorbesitz der Klasse B bzw. C1 von mehr als 2 Jahren

  • 33x Übung
  • 12x Überland
  • 8x Autobahn
  • 5x Nacht

Bei Vorbesitz der Klasse C von weniger als 2 Jahren

  • 14x Übung
  • 16x Überland
  • 8x Autobahn
  • 6x Nacht

Bei Vorbesitz der Klasse C von mehr als 2 Jahren

  • 7x Übung
  • 8x Überland
  • 4x Autobahn
  • 3x Nacht

Bei Vorbesitz der Klasse D1

  • 20x Übung
  • 5x Überland
  • 5x Autobahn
  • 5x Nacht

Bei Erweiterung von Klasse D auf DE

  • 4x Übung
  • 3x Überland
  • 1x Autobahn
  • 1x Nacht

Gewerbliche Nutzung

Wer gewerblichen Personenverkehr auf öffentlichen Straßen durchführt, benötigt im Bereich des Personenverkehrs für Fahrer von Fahrzeugen der Klassen D1/D1E/D/DE zusätzlich zum Führerschein eine “Grundqualifikation”.

Weitere Informationen zur Grundqualifikation

Wir schulen Sie mit dem Mercedes Benz O 404, der ein erstklassig ausgestatteter und moderner Fernreise-Bus ist.

Seine Vollausstattung ermöglicht dem zukünftigen Busfahrer bereits in der Ausbildung alles kennen zu lernen, was er für seine spätere Arbeit benötigt: ABS, ASR, Tempomat, Retarder, Hebe- und Senkanlage sind ebenso selbstverständlich wie Bordküche, Klimaanlage und DVD-Entertainment.

Sollten Sie (eventuell) eine Förderung durch das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit erhalten, sind Sie hier an der richtigen Adresse. Denn die Bildungsakademie und Fahrschule Rüdebusch führt als zertifizierter Bildungsträger u. a. die Maßnahme “EU-Berufskraftfahrer/-in Personenverkehr” durch.

Weitere Infos hierzu finden Sie hier: EU-Berufskraftfahrer