LKW-Ladekranausbildung

Sicherheit beim Verladen mit schwerem Gerät

Im Rahmen der Ausbildung zum Ladekranführer wird der zielgerichtete, sichere und zweckentsprechende Umgang mit fest auf LKW montierten Krananlagen vermittelt.

Die Bildungsakademie und Fahrschule Rüdebusch schult und trainiert Sie für den späteren Einsatz in der Praxis. Mit der systematisch aufgebauten Ausbildung erlernen Sie das Führen von Ladekränen und bekommen wichtige Profi-Tipps für den Alltag mit auf den Weg.

Zielgruppe
Kranführer (LKW-Ladekran)

Dauer der Ausbildung
4 Tage = 32 Unterrichtseineiten

Ziel
Ausbildung von LKW-Ladekranführern und Nachkommen der Pflichten nach DGUV Vorschrift 52.

Ausbildungsinhalte:

  • Unfallverhütungsvorschriften
  • Bedienungsvorschriften, Sicherheitsregeln
  • Antriebstechnik
  • Umgang mit Lasten, Arbeit mit Traglasttabellen
  • Praktische Übungen
  • Theoretische und praktische Prüfung

Datenblatt

Kosten

500,00 € inklusive Lehrmaterial
(umsatzsteuerbefreit nach §4 Nr. 21 UStG)

Termin(e)

  • 17.12. – 20.12.2019

Wichtige Information!

Nach DGUV Vorschrift 52 darf ein Unternehmer eine(n) Kranführer(-in) nur unter folgenden Bedingungen beschäftigen:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • körperliche und geistige Eignung
  • Er/Sie muss im Führen oder Instandhalten des Kranes unterwiesen sein und diese Befähigung dem Unternehmer nachgewiesen haben
  • Von ihm/ihr muss erwartet werden können, dass sie/er die ihnen übertragenen Aufgaben zuverlässig erfüllen

In diesem Kurs erlernen Sie die rechtlichen Grundlagen und die
Bedienung des Ladekrans.